Die plastische Chirurgie – Was verbirgt sich dahinter?

Durch die plastische Chirurgie kann sich Ihr Leben verändern!

Durch die plastische Chirurgie kann sich Ihr Leben verändern!

Der Begriff „plastische Chirurgie“ stammt aus dem Griechischen von dem Wort “plattein” ab, was formen, bilden oder auch gestalten bedeutet. Die plastische Chirurgie ist dabei der Teil des großen Bereichs der Chirurgie, welcher sich mit operativen funktionellen oder aber ästhetischen Eingriffen beschäftigt, wobei diese Eingriffe entweder formverändernd oder wiederherstellender Natur sind. Überwiegend bezeichnet der Bereich der plastischen Chirurgie jedoch den Teil des Körpers, den jedermann sehen kann. Die Eingriffe haben das Ziel, in erster Linie die Körperformen wiederherzustellen oder aber auch zu verbessern, dies gilt aber auch für Körperfunktionen, die gestört sind.

Die plastische Chirurgie und ihre Hauptrichtungen

Die plastische Chirurgie ist nicht auf den rein ästhetischen Bereich beschränkt, sondern wird auch aus funktionalem Grund vorgenommen. Oftmals finden sich auch beide Bereiche in einem Eingriff wieder. Demzufolge gibt es auch verschiedene Hauptrichtungen der plastischen Chirurgie:

1. die ästhetische Chirurgie
Hierunter versteht man die Eingriffe in der plastischen Chirurgie, die formverändernd sind. Sie haben keine medizinische Motivation bzw. Indikation, sondern begründen sich auf dem Wunsch des jeweiligen Patienten. In der Umgangssprache nennt man diese auch Schönheitsoperationen. Ihr Ziel besteht darin, das äußere Erscheinungsbild zu verbessern. Man geht derzeit davon aus, dass der ästhetische Bereich der plastischen Chirurgie bereits seit über 1400 Jahren bekannt ist.

2. die rekonstruktive Chirurgie
Hierunter versteht man die operative Wiederherstellung von Körperfunktionen, die verloren gegangen sind, beispielsweise durch einen Unfall. Beispielsweise Gewebeverpflanzungen fallen unter diese Kategorie.

3. die Verbrennungschirurgie
Hierunter ist die Akut- und Intensivbehandlung zu verstehen, die bei Verbrennungen in spezialisierten Zentren benötigt wird.

Plastik nur als Teilbegriff im Bereich „plastische Chirurgie“?

Als Plastik wir die Formung von Organen oder Gewebeteilen bezeichnet, welche durch einen operativen Eingriff erfolgt. Hierzu zählt auch deren Wiederherstellung. Die Plastik wird jedoch nicht nur im Bereich „plastische Chirurgie“ verwendet, sondern auf allen operativen gebieten.

Wer zahlt die Kosten für einen plastisch chirurgischen Eingriff?

Die Kosten eines solchen Eingriffs werden zum großen Teil sowohl von den gesetzlichen als auch von den privaten Krankenversicherungen getragen. Dies gilt nicht für den Bereich der Schönheitschirurgie, da hier ein Eingriff nicht aus gesundheitlichen Gründen erfolgt, sondern auf Wunsch des Patienten. Diese Patienten haben dann auch keinen Anspruch auf Zahlungen bezüglich eines Verdienstausfalls, zudem müssen sie alle Kosten tragen, die durch Komplikationen entstehen.

Schönheitschirurgie – der stetig wachsende Bereich der plastischen Chirurgie
Jedes Jahr werden immer mehr Schönheitsoperationen vorgenommen. Doch: Wer bestimmt, was wirklich “schön” ist? Die Schönheitschirurgie lässt Makel, die ein jeder Mensch hat und der diesen individuell und besonders macht, verschwinden. Eine Fettabsaugung hier, eine Nasenkorrektur dort, ein paar dickere Lippen…man sollte sich die Frage stellen, ob man all das tatsächlich braucht, um glücklich zu sein. Zumindest sollte man sich Eingriffe dieser Art bereits vor dem Arztbesuch gut überlegen. Man sollte sich bewusst machen, dass die Schönheit im Auge des Betrachters liegt und sich nicht auf ein einziges Maß festmachen lässt.

Holen Sie sich Ihre Informationen:

http://info-plastische-chirurgie.de/

 

 

Ebner

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>